X
  GO
Jetzt vorbestellbar:
Cover von Wunderwelt Körper
Cover von Unter der Stadt
Cover von Eine Prise Mord von Robin Stevens
Cover von Kurze Geschichte des Antisemitismus von Peter Schäfer
Cover von Zeit- und Selbstmanagement von Monika Rudolf
Cover von Mitternacht in Charlbury House von Helen Peters
Cover von Das Meer der Libellen von Yvonne Adhiambo Owuor
Cover von Opa und der fliegende Hund
Cover von Mein kunterbunter Geburtstagszug
Cover von In den Nestern der Insekten
Cover von Imaginationen von Nachhaltigkeit
Cover von Die Nebel von Skye von Katharina Herzog
Cover von Golden wie Blut von Namina Forna
Cover von Flucht

 

Letzter Öffnungstag 2020 für Haupt- und Zweigstelle:     

Mittwoch, 23. Dezember

Erster Öffnungstag 2021 für Haupt- und Zweigstelle:       

Dienstag, 5. Januar


 

Veranstaltungen

Eine Gesamtübersicht unserer Veranstaltungen finden Sie hier.

Lesecafé Hölderlix

Unser Lesecafé Hölderlix ist ein Ort der Begegnung an dem entspannt bei einer Tasse Kaffee in unseren aktuellen Tageszeitungen und Zeitschriften gelesen werden kann.

Das aktuelle Angebot des Cafés finden Sie hier.

Unsere aktuellen Veranstaltungen:

Dienstag, 20. Oktober 2020 11:00

Ausstellung

Wege aus dem Niemandsland

Jella Lepman, Erich Kästner und Carl Zuckmayer

Die Anfangsjahre der 1949 gegründeten Internationalen Jugendbibliothek standen im Zeichen der Re-Education und können bis heute als modellhaft gelten. Wie bahnbrechend der Ansatz der Bibliotheksgründerin Jella Lepman war, die mit Kinderbüchern Brücken zwischen den Kulturen und Nationen bauen wollte, erschließt sich rückwirkend mit Blick auf ihre Vermittlungsmethoden, die sich grundsätzlich von bis dahin üblichen pädagogischen Herangehensweisen unterschieden. Konsequent förderte sie das Recht der Kinder auf Selbst- und Mitbestimmung und legte damit den Grundstein für ein ausgeprägtes demokratisches, aber auch schöpferisches Selbstbewusstsein der heranwachsenden Nachkriegsgeneration.

Namhafte Künstler, Politiker und Intellektuelle aus dem In- und Ausland unterstützten Jella Lepmans Bibliotheksprojekt. Der wichtigste Wegbegleiter war Erich Kästner, aber auch Carl Zuckmayer engagierte sich. Anhand von Bild- und Texttafeln beleuchtet die Ausstellung den geistes- und zeitgeschichtlichen Hintergrund der Gründungsgeschichte der Internationalen Jugendbibliothek im Spiegel der Freundschaft von Jella Lepman mit Erich Kästner und Carl Zuckmayer.

Umfang:
38 Text- und Bildtafeln mit fotografischen Abbildungen, Briefen und zahlreichen weiteren Dokumenten.

 

Eintritt frei

Mittwoch, 28. Oktober 2020 11:05

Aufgrund der aktuellen Lage durch die Pandemie und die daraus resultierenden Maßnahmen, wird es bis Jahresende keine Veranstaltungen in der StadtBibliothek Bad Homburg geben.

 

Wenn Sie über zukünftige Veranstaltungen der Bibliothek informiert werden möchten, haben Sie die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren. Über diesen Newsletter werden Interessierte zeitnah über Veranstaltungen benachrichtigt.

Montag, 30. November 2020 19:30

Online-Vortrag

 

Sarah Gassenmann

Montag, 30.11.2020

19:30–21:00 Uhr

kostenfrei

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Populismus, Intoleranz, Vorurteile oder Verschwörungsmythen werden im Netz vielfältig verbreitet und bleiben zu oft unwidersprochen stehen. Wenige politisch extreme Menschen organisieren sich zudem, um gezielt massenhaft Hass zu verbreiten und den Diskurs in eine von ihnen gewünschte Richtung zu steuern. Besonders Rechtspopulisten nutzen digitale Plattformen, um ihre Inhalte zu verbreiten. 

#ichbinhier ist sowohl ein Verein als auch eine Facebook-Gruppe. Die Mitglieder stellen sich mit 45.000 Menschen gegen Hassrede und organisieren sich für eine Verbesserung des Diskurses. Sie solidarisieren sich mit Opfern von Hass und Extremismus und helfen bei gezielten Angriffen.
Sarah Gassenmann, die bei #ichbinhier aktiv ist, erklärt in ihrem Vortrag und im Gespräch die Ursachen und Mechanismen von Hassrede im Internet. Die Zuhörenden erfahren, welche Strategien und Verhaltensweisen dem Hass konstruktiv begegnen können.


In Zusammenarbeit mit der StadtBibliothek Bad Homburg und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung.

©Privat

Unsere Facebook-Seite Geben Sie uns einen Like.

StadtBibliothek Bad Homburg:
Dorotheenstraße 24
61348 Bad Homburg v.d. Höhe

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag

 

11:00 - 18:00 Uhr

Samstag

11:00 - 14:00 Uhr

Telefon: 06172/92136-0
Email:
stadtbibliothek@bad-homburg.de 

Weitere Informationen unter: Über uns - StadtBibliothek Bad Homburg

Bild - Hilfeinsel für KinderW-LAN verfügbar

Unsere StadtBibliothek ist mit einem Fahrstuhl und automatisch öffnenden Türen ausgestattet und somit vollkommen barrierefrei.

Wir sind auch ein Mitglied der Hilfeinsel für Kinder-Aktion.

Zweigstelle Ober-Erlenbach:
Am Alten Rathaus 5
61352 Bad Homburg v.d. Höhe

Öffnungszeiten

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

16:00 - 19:00 Uhr

09:30 - 11:30 Uhr

16:00 - 19:00 Uhr

Telefon: 06172/457048 
Email:
stadtbibliothek@bad-homburg.de

Weitere Informationen unter: Über uns - Zweigstelle

E-Bib:

Unsere digitalen Medien finden sie unter Online-Angebote