Mit Facebook verlinken Diesen Link in neuem Tab öffnen
Cover von Noch ein Glück wird in neuem Tab geöffnet

Noch ein Glück

Erinnerungen
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Simonsohn, Trude
Jahr: 2013
Verlag: Göttingen, Wallstein
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleSignaturStandort 2Standort 3StatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Bad Homburg Gruppe: Frankfurt Biografien Lesewelt: Bad Homburg & Rhein-Main Stockwerk: EG Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 01.03.2023

Inhalt

Die frühere Vorsteherin der Jüdischen Gemeinde Frankfurt (Main), geboren 1921 in Mähren als Kind einer jüdischen Familie, wurde nach wochenlanger Haft erst nach Theresienstadt, dann nach Auschwitz und anschließend in weitere Lager deportiert, in denen ihr zu überleben gelang.
Simonsohn, geboren 1921 im tschechischen Olmütz, war von 1989 bis 2001 Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Frankfurt (Main).

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Simonsohn, Trude
Jahr: 2013
Verlag: Göttingen, Wallstein
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Frankfurt, Biografien
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8353-1187-9
Beschreibung: 149 S. : Ill.
Schlagwortketten: Simonsohn, Trude / Autobiographie
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Abendroth, Elisabeth
Mediengruppe: Buch