Mit Facebook verlinken Diesen Link in neuem Tab öffnen
Cover von Die letzte Welt wird in neuem Tab geöffnet

Die letzte Welt

Roman ; mit einem ovidischen Repertoire
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ransmayr, Christoph
Jahr: 1988
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleSignaturStandort 2Standort 3StatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Bad Homburg Gruppe: Gegenwart Rans Lesewelt: Literaturwelt Stockwerk: 1.OG Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Die sprachlich brillante und gedanklich anspruchsvolle Beschwörung des römischen Dichters Ovid, dessen Hauptwerk, die "Metamorphosen", hier wahrhaft verzaubernde Kraft gewinnt: das Schicksal des Ovid in der Verbannung am Schwarzen Meer als Allegorie auf Staatswillkür und Einsamkeit des Menschen. - Hölderlinpreis 1998.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rezensionen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ransmayr, Christoph
Jahr: 1988
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Gegenwart
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-10-062939-5
Beschreibung: 286 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Exil, Friedrich-Hölderlin-Preis, Konstanza, Ovidius Naso, Publius
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Hölderlinpreis 1998
Mediengruppe: Buch