Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Informationen über die Veranstaltungen

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Veranstaltungen je nach Zielgruppe mit unterschiedlichen Farben unterlegen.

           für Kinder

           für Erwachsene

           für alle Altersklassen

           Austellung

 

Gerne können Sie Karten vorbestellen. Dafür gibt es folgende Möglichkeiten:

1. füllen Sie bitte das unten stehende Kontaktformular aus

2. wenden sich während der Öffnungszeiten an die Mitarbeiter der roten Theke im EG oder

3. reservieren Sie Ihre Karten telefonisch vor.


Alle über das Kontaktformular bestellten Reservierungen werden erst am Ende der Öffnungszeiten bearbeitet, sodass Reservierungen, die vor Ort oder via Telefon erfolgen, Vorrang haben. Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen schon ausverkauft sein können. Dies wird bei der jeweiligen Veranstaltung vermerkt.

Veranstaltungen
Jörg Bongartz: Russland abseits von Kreml und Kaviar - Ausstellung
Startdatum und Zeit:
Dienstag, 7. August 2018
Enddatum und Zeit:
Samstag, 20. Oktober 2018
Terminserie:
Einzeltermin
Wichtigkeit:
Normale Priorität
Kategorie:
Ausstellung
Ort:
StadtBibliothek
Beschreibung:

Di 7. August bis Sa 20. Oktober 2018

Vernissage: Di 7. August 2018, 19:00 Uhr mit Einführungsvortrag des Fotografen und Dia-Show

Jörg Bongartz

Russland abseits von Kreml und Kaviar

Von Kaliningrad bis Kamtschatka in 25 Jahren

Ausstellung —

In seiner Fotoausstellung zeigt Jörg Bongartz den Alltag Russlands in einer Zeitreise von 1990 bis 2015. Man sieht Menschen beim Picknick an der Newa und am Baikalsee, Basketballspieler auf dem Roten Platz, Fischer auf der Halbinsel Kamtschatka, daneben viel Zeitgeschichte, wie das Hochzeitspaar an den Barrikaden am Weißen Haus – kurz nach dem Putsch von 1991.

Bongartz, Jahrgang 1963, arbeitete viele Jahre in Moskau und St. Petersburg und ist seit über fünfundzwanzig Jahren beruflich mit Land und Leuten verbunden. Besonders fasziniert hat ihn stets das Leben abseits der glänzenden Fassaden und goldenen Kirchenkuppeln, das tägliche Leben der Russen, das von gewaltigen Veränderungen mitgerissen wurde und dabei manchmal überraschend unverändert geblieben ist.

Seine erste Ausstellung im Jahr 1999 hatte Jörg Bongartz dem „Rußland im Wandel“ der 90er Jahre gewidmet. Es folgten weitere Ausstellungen in Frankfurt am Main und Moskau.

Eintritt frei

     

gehört SuperUser Account am Donnerstag, 11. Januar 2018

Unsere aktuelle Veranstaltung

Dienstag, 7. August 2018 19:00

Di 7. August bis Sa 20. Oktober 2018

Vernissage: Di 7. August 2018, 19:00 Uhr mit Einführungsvortrag des Fotografen und Dia-Show

Jörg Bongartz

Russland abseits von Kreml und Kaviar

Von Kaliningrad bis Kamtschatka in 25 Jahren

Ausstellung —

In seiner Fotoausstellung zeigt Jörg Bongartz den Alltag Russlands in einer Zeitreise von 1990 bis 2015. Man sieht Menschen beim Picknick an der Newa und am Baikalsee, Basketballspieler auf dem Roten Platz, Fischer auf der Halbinsel Kamtschatka, daneben viel Zeitgeschichte, wie das Hochzeitspaar an den Barrikaden am Weißen Haus – kurz nach dem Putsch von 1991.

Bongartz, Jahrgang 1963, arbeitete viele Jahre in Moskau und St. Petersburg und ist seit über fünfundzwanzig Jahren beruflich mit Land und Leuten verbunden. Besonders fasziniert hat ihn stets das Leben abseits der glänzenden Fassaden und goldenen Kirchenkuppeln, das tägliche Leben der Russen, das von gewaltigen Veränderungen mitgerissen wurde und dabei manchmal überraschend unverändert geblieben ist.

Seine erste Ausstellung im Jahr 1999 hatte Jörg Bongartz dem „Rußland im Wandel“ der 90er Jahre gewidmet. Es folgten weitere Ausstellungen in Frankfurt am Main und Moskau.

Eintritt frei

       

Donnerstag, 23. August 2018 19:30

Igal Avidan (c) Yehuda Altmann

Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete.

Die meisten Menschen in Nazi-Deutschland reagierten gleichgültig auf die Judenverfolgung, viele nahmen aktiv daran teil. Nur 600 von ihnen wurden von Yad Vashem als Judenretter geehrt und ein einziger war ein Araber. Der Arzt Mod (Mohamed) Helmy wurde von den Nationalsozialisten als »Nichtarier« diskriminiert und als Ägypter inhaftiert. Trotzdem half er jahrelang einer jüdischen Familie, sich vor der Gestapo zu verstecken. Mitten in Berlin gelang es ihm sogar mithilfe von Hitlers Intimfreund, dem Mufti von Jerusalem, eine Jüdin als Muslima in Sicherheit zu bringen. Igal Avidan fand Helmys ehemalige Patienten, besuchte seine Verstecke und zeichnet seine einzigartige Geschichte nach.

Igal Avidan, 1962 in Tel Aviv geboren, hat in Israel Englische Literatur und Informatik und dann in Berlin Politikwissenschaft studiert. Seit 1990 arbeitet der Nahostexperte als freier Berichterstatter aus Berlin für israelische und deutsche Zeitungen und Hörfunksender.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hochtaunus

Eintritt frei

 

 

Reservierungen für Veranstaltungen
Bitte geben Sie auf jeden Fall den Namen der Veranstaltung, den Namen, auf den sie reservieren wollen sowie Ihre Telefonnummer an! Reservierungen ohne Namen können wir leider nicht berücksichtigen.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Nachricht

Datenschutzerklärung:

Die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe setzt die rechtlichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) um.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bad-homburg.de/datenschutz

StadtBibliothek Bad Homburg:
Dorotheenstraße 24
61348 Bad Homburg v.d. Höhe

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag

 

11:00 - 18:00 Uhr

Samstag

11:00 - 14:00 Uhr

Telefon: 06172/92136-0
Email:
stadtbibliothek@bad-homburg.de 

Weitere Informationen unter: Über uns - StadtBibliothek Bad Homburg

Bild - Hilfeinsel für Kinder

Unsere StadtBibliothek ist mit einem Fahrstuhl und automatisch öffnenden Türen
ausgestattet und somit vollkommen barrierefrei.

Wir sind auch ein Mitglied der Hilfeinsel für Kinder-Aktion.

Zweigstelle Ober-Erlenbach:
Am Alten Rathaus 5
61352 Bad Homburg v.d. Höhe

Öffnungszeiten

Dienstag & Donnerstag 16:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 09:30 - 11:30 Uhr

 

Telefon: 06172/457048 
Email:
stadtbibliothek@bad-homburg.de

Weitere Informationen unter: Über uns - Zweigstelle

E-Bib:

Unsere digitalen Medien finden sie unter Online-Angebote